Tag der offenen Tür am 01. Mai 2017

1Mai


Liebe Gäste und Besucher, noch sind wir im Vorbereitungsmodus dieser jährlichen Großveranstaltung. Hinter den Kulissen wird aber schon fleisig an den Vorbereitungen gearbeitet. Das geschiedt neben der Hauptaufgabe des Luftsportvereins Wittlage, nämlich Piloten in allen Sparten (einschließlich Modellflug) auszubilden.  

Was wir aber jetzt schon verraten können, ist die sichere Buchung von zwei Flugzeugen, die noch nicht in Bohmte am 1.Mai zu sehen waren.

North American T-28

 

de Havilland  "Dove" (Rundflüge für 9 Personen)

 

Demnächst hier mehr über unsere Veranstaltung, wird ständig aktualisiert

 

 

 


 

 

 

- Modellflug am Start gleich nebenan

 

- Riesentombola mit Fahrrad , Fernseher,  Gasgrill und weiteren wertvollen Sachspreisen ist aufgebaut

 

- ein leergeräumter Hangar zum Klönen und Kaffeetrinken nebst selbstgebackenen Kuchen wartet auf die Gäste und vieles mehr

 

- und hier kommt noch ein Karussel hin

 

Also auf zum Bohmter Flugplatz !

 

 

 

 


 



 


 

Liebe Flugsportbegeisterte, hinter den Kulissen wird schon fleißig an den Vorbereitungen für die diesjährige Traditionsveranstaltung am 1.Mai 2016 gearbeitet.

Jedes Jahr setzt sich ein Team zusammen, um für Sie wieder einen Tag rund um die Fliegerei zu gestalten. Dabei steht die Familienfreundlichkeit im Vordergrund, um auch längere Zeit auf dem Flugplatzgelände zu verweilen. Für Kinder jeden Alters haben wir genügend interessante Betätigungsmöglickeiten vorgesehen.   

 

 

Informationen über den Flugsport stehen im Vordergrund. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Segel - Motor - Ultraleicht - und Modellflug  in Bohmte zu erlernen ist. Was wird es kosten, wieviel Freizeit brauche ich und welche Risiken gehe ich im Luftsport ein. Ein persönliches Gespräch am Infostand mit unseren aktiven Mitgliedern bringt Klarheit, ein Mitflug als Gast schafft Entscheidungsgrundlagen.

 

 Zu einem Tag der offenen Tür in Bohmte gehört auch das Fliegerische, was sonst nicht auf unserem Flugplatz anzutreffen ist. Da planen wir einiges.

 

Der Riesendoppeldecker Antonow  mit 1000 PS Sternmotor steht den ganzen Tag für Rundflüge zur Verfügung, 9 Personen können gleichzeitig mitfliegen. Dieser robuste  Doppeldecker fliegt am Maifeiertag frühmorgens von Ballenstedt am Nordharz zum Flugplatz Bohmte und wird den ganzen Tag für Rundflüge zur Verfügung stehen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, Buchungen sind an der Rundflugabfertigung möglich und kosten nach derzeitigem Stand 45 € / Person für einen 15 Minuten dauernden Rundflug.

Hier ein Video über einen Antonow Mitflug in Bohmte:

http://www.youtube.com/watch?v=eXRURy3WkZM

 

 

                     Walter Eichhorn                                                       Toni Eichhorn

Dem Flugprogramm werden Walter und Toni Eichhorn eine besondere Note geben. Beide sind Flugkapitäne der Lufthansa, sen. Walter im Ruhestand, was aber seine Aktivitäten mit über 20.000 Flugstunden auch im "Alter" nicht einschränkt. Sohn Toni hat gut 15.000 Flugstunden in den Büchern stehen. In der Freizeit fliegen beide eine "Familienformation" in Sachen Verbandskunstflug. Nach Bohmte kommen sie aktuell mit unterschiedlichem "Material". Walter Eichhorn fliegt seine North Amerian T 6, ein Militärflugzeugtrainer mit 600 PS Sternmotor, Baujahr 1942. Ein Oldtimer, den viele 1. Mai Besucher schon kennen. Der behäbige doppelsitzige Tiefdecker war der Basistrainer vieler Streitkräfte in den 40 - und 50 - ziger Jahren des letzten Jahrhunderts.

T 6      Foto Sven Vollert

 

 

  

Ein wahres Kraftpaket, pilotiert von Uwe Schlätker,  kommt vom Flugplatz Nordhorn – Klausheide. Eine Samson Pitts, ein einsitziger kleiner Doppeldecker mit einem 500 PS Sternmotor „befeuert“, wird mit Rauch und dem unvergleichlichen Sound des Pratt & Whitney Sternmotors die Zuschauer begeistern.     

 

  Fallschirmspringer sorgen für Farbtupfer am Himmel. Rundflüge mit  Motorflugzeugen,  Hubschrauber und  Ultraleichtflugzeugen   (u.a. Tragschrauber)  sind geplant.  

 

Foto:: Stefan Schmoll

Doppeldeckerfans dürfen sich auf Jürgen Kraus aus Aachen freuen, der mit einer 450 PS starken Boeing Stearman Fluggäste den Wind um die Ohren blasen wird. Looping auf Wunsch eingeschlossen.  Anmeldungen für diese nostalgischen Rundflüge mit dem  ehemaligen Militärtrainer  des letzten Jahrhunderts an unserer Rundflugabfertigung.

 

 

 

Neu im Rundflugteam ist ein Oldy aus deutscher Produktion mit Baujahr 1958. Eine Dornier Do 27, ein ehemaliges Flugzeug der Heeresflieger, wird für Rundflüge eingesetzt. 270 PS, Kurzstart - und Landeeigenschaften, eine robuste Struktur  und eine hervoragende Sicht zeichnen diesen Flieger aus.

 

Der Feuerwehrflugdienst ist ein Organ des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen e.V.
Gegründet im Jahr 1962 ist die Hauptaufgabe des Feuerwehrflugdienstes die Beobachtung der Waldflächen in der Lüneburger Heide bei Waldbrandgefahr im Sommer. Im Einsatzfall ist der Feuerwehrflugdienst „das Fliegende Auge des Einsatzleiters“ am Boden, unterstützt die Einsatzleitung in der Lagebeurteilung, kann die Einsatzfahrzeuge zur Einsatzstelle führen und stellt aus der Luft den Eigenschutz der eingesetzten Kräfte sicher.
Der Landesfeuerwehrverband betreibt derzeit zwei Flugzeuge vom Typ Cessna C206-H an den Standorten Lüneburg und Hildesheim. Die ehrenamtlichen Besatzungen bestehen aus Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren sowie Mitarbeitern der Niedersächsischen Landesforsten.
Zum Flugtag in Bohmte wird die D-EFVP vom Stützpunkt Hildesheim als Static Display mit Zuschauerkontakt ausgestellt. Die Besatzung steht interessierten Besuchern gerne zur Information über die eigene Arbeit zur Verfügung.
 
 
 
Sowas fliegt?  Ja natürlich.  Eine neue Klasse der Ultraleichtfliegerei - 120 kg Leergewicht, einsitzig - ist schon seit einigen Jahren genehmigt. Nun sind die gesetzlichen Vorgaben für diese Sparte seit ein paar Monaten  vom Verkehrsministerium zum Vorteil dieser Klasse neu geregelt worden.  Einfache Motorfliegerei im unteren Preissegment mit viel Eigenverantwortung für den Piloten. Ein fliegerisches Gesundheitszeugnis ist nicht erforderlich. Der Luftsportverein kann aufgrund seiner genehmigten Ultraleichtflugschule auch für diese Sparte ausbilden. Zu sehen ist hier eine Weller Rebell V3, die am 1.Mai im Ausstellungsbereich zu finden ist sowie gelegentlich auch in der  Luft.  
 
 

Und so manche Überraschung haben die Luftsportler noch parat, denn aus der Nachbarschaft sind alle Luftsportler zu einem Maiausflug nach Bohmte eingeladen. Direkt neben den „Großen“ haben die Modellflieger ihren Flugplatz. nur 100 m zu Fuß und die ganze Vielfalt dieses Hobbys wird gezeigt.

 

Mit  90 Lebensjahren geht noch was! Horst Ruminski aus Bad Essen, Gründungsmitglied des Luftsportvereins Wittlage,  steuert seinen Elektrosegler  immer noch selbst.

Foto: Friedrich Lüke

Neben den "Großen"  zeigt am Tag der offenen Tür die Modellflugabteilung der Wittlager Luftsportler alles über dieses spannende Hobby. Aus der Nachbarschaft sind befreundete Modellflieger eingeladen, vom Elektrosegler bis zum Düsenjäger  sind am Boden und in der Luft zu sehen. Für diese Veranstaltung ist das Gelände für Flugmodelle bis 150 kg (normal 25 kg) Gewicht zugelassen.  Informationen für Einsteiger in dieses Hobby werden gegeben und für Kinder ist der Wurfgleiterbau und das "Bonbonregnen" aus einem Rosinenbomber sicherlich eine tolle Sache.

 

Eine Kaffeetafel mit selbstgebackenen Kuchen, Kinderbetreuung (inklusive Wickeltisch),  Tombola, Wurfgleiterbau für Kinder, Märchenerzählungen für Kinder und Erwachsene, Flugsimulatoren, Kinderkarussell, Trampolin, begehbare Wasserbälle  und eine Gewerbeschau runden das Programm ab. 

 

So erreichen Sie uns:

Zur Veranstaltung besteht freier Zutritt, die Anfahrt ist weiträumig ausgeschildert. Parkplätze befinden sich direkt am Flugplatz, es wird eine   Parkgebühr von 3 € erhoben.  Der Flugplatz liegt südöstlich von Bohmte an der Landesstr. nach Wehrendorf, siehe Fotos unten.

Neu: Sollte aus Witterungsgründen ein Parken auf den rotschraffierten Flächen nicht möglich sein, werden die befestigten Flächen im Gewerbegebiet Wehrendorf  am Hafen genutzt. Ein Buspendel zum Parkplatz nähe Zufahrt zum Flugplatz an der Wehrendorferstrasse wird eingerichtet.

 

 

Hinweise für Fahrradfahrer und Fußgänger mit Ortskenntnissen,

die von Osten zum Flugplatz gelangen möchten.

Die Straße "Obere Schlittenbahn" muß während der Veranstaltung aus Flugsicherungsgründen  gesperrt werden. Dann bitte den nördlich ausgeschilderten Parallelweg nutzen. Sicher für einige ein Umweg, wir sind  als Veranstalter verpflichtet, die für Großveranstaltungen festgelegten Sicherheitsabstände einzuhalten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 

 

 

 

 

Hubschrauberrundflüge werden den ganzen Tag angeboten.

 

 

Fotos, die nicht mit Namen gekennzeichnet sind,  sind aus dem LSV Archiv und von Frank Gebert

 

bearbeitet von Friedrich am 22.02.2017